Sprechzettel für unerbetene Werbeanrufe

Die Verbraucherzentralen raten zu folgendem Vorgehen:

  • „Mit wem spreche ich?“
  • „Für welches Unternehmen rufen Sie an?“
  • „Ich weise Sie daraufhin, dass Ihr Anruf unerwünscht ist.“
  • „Ich fordere sie auf, meine von Ihnen gespeicherten persönlichen Daten zu löschen.“
  • „Ich werde die Einleitung eines wettbewerbsrechtlichen Verfahrens gegen ihre Firma veranlassen.“
  • „Auf Wiederhören.“
  • Betroffene wenden sich dann mit den Namen des Anrufers und der Firma an die Verbraucherzentralen.

    Das könnte Dich auch interessieren...

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.