Lichtpflicht für Europa kommt

Zum Thema Fahren auch mit Licht am Tage muss die Bundesregierung bis spätestens zum 17. November eine Stellungnahme bei der EU abgeben. In einem neunseitigen Konsultationspapier spricht sich die EU- Kommision dafür aus, eine allgemeine Pflicht zum Einschalten des PKW- Lichts bei Tage einzuführen.

Das Ansinnen leuchtet ein: Auch am Tag ist ein Auto mit Licht auffälliger als ein Auto ohne Licht. Zahlreiche Studien und Metastudien belegen: Licht am Tage macht den Verkehr sicherer. Eine Untersuchung des niederländischen SWOV-Instituts für Straßenverkehrssicherheit kommt zu einem beeindruckenden Resultat: Würde Tagfahrlicht in den Ländern der EU Pflicht, gäbe es jährlich 1,9 Millionen weniger Unfälle, 155000 weniger Verletzte und 5500 weniger Verkehrstote.

Auch die Polizei in NRW geht schon seit einem knappen Jahr mit gutem Beispiel voran und fährt im Winter auch tagsüber mit Abblendlicht. So wirbt z.B. die Polizei in Kleve unter dem Motto LICHTFAHRER SIND SICHTBARER für ein „Fahren mit Licht am Tage“.

Meiner Meinung nach halte ich die Aktion Tagfahrlicht für sich wichtig und fahre seit dem 3. März 2002 immer mit Licht. Bevor ich mich also anschnalle, schalte ich zunächst das Licht am Auto an.

Es geht bei Taglicht nicht primär ums selber sehen , sondern darum gesehen zu werden. Schalten Sie also auch ihr Licht ein.

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Michael Davis sagt:

    Richtig so. Fahre auch immer mit Licht. So wird man nun mal besser gesehen. Habe keine Lust, dass mir mal jemand vors Auto rennt bzw. mich ein Auto rammt, was ohne Licht wohl eher passieren könnte.

  2. ach was sagt:

    zuerst sollen wir wegen der klimaerwärmung mehr geld
    für den sprit bezahlen.
    dann sollen wir tagsüber mit licht fahren, damit wir
    mehr sprit verbrauchen und den staatssäckel für den krieg zu füllen.
    für wie blöd haltet ihr uns eigendlich?
    haben euch eure ahnen denn nicht beigebracht, dass sich jede volksverarschung früher oder später rächen
    wird?
    Je später, desto übler. Seht euch die Geschichte an! :em25: :em41: :em72: :em71:

  3. El Capitano sagt:

    Stimmt! Die Deutschen waren schon immer ein naives Volk; wer z.B. schon auf so einen dummen Sack wie Hitler rein fällt muss aber auch dumm sein.:em66:

    Aber für Lichtpflicht bin ich auch. Kann echt Leben retten (ähnlich wie beim Anschnallen) weil man einfach besser gesehen wird. Außerdem gilt für viele Länder schon die Lichtpflicht. Da muss also was Richtiges und Sinnvolles dran sein.
    Der Spritverbrauch ist außerdem unerheblich. Schließlich sind über 70 Cent von Benzinpreis ausschließlich Steuern… :em61:

  4. Derrick sagt:

    Das hat aber viel länger gedauert mit dem Pflicht Tagfahrlicht für Neuwagen. Gibt es erst seit ein paar Monaten. Ohne darf kein Neuwagen mehr verkauft werden.

  5. P.S.Ü.P sagt:

    Vernünftig.Fahren auch immer mehr mit Licht.

  6. Sven_Q45 sagt:

    Tagfahrlicht ist aber wieder was anderes als normales Licht. Wozu ich das extra brauchen soll kann ich nicht verstehen. Oder gibt es das damit man es nicht mehr vergisst einzuschalten?

  7. H. – J. Möller sagt:

    Seit 2003 schreibe ich an dem ADC, Parteien und Medien und versuche zu erklären, dass Fahren am Tage mit Abblendlicht am Tage eingeführt werden sollte. Wir sind in dieser Sache Schlusslicht in Europa. Der schlimme Unfall auf der Autobahn 19 bei Kavelstorf hätte mit Abblendlicht weit weniger schlimme Folgen gehabt. Mit Abblendlicht könnten bei Nebel, Regen, Schneefall und im Tunnel Fahrzeuge erheblich früher erkannt werden und so ein Beitrag zur Unfallvermeidung oder –minderung geleistet werden können.

  8. Olli S sagt:

    Ach ja, dieser "schlimme Unfall" auf der Autobahn ! Seltsam, warum gab es nach dieser Unfallserie auf der A 19 von der Bundesregierung keine Notverordnung, Autos in Deutschland für drei Monate stillzulegen ??
    Der Unfall hat gezeigt, dass die komplexe Technik eines modernen Kfz durch den Menschen nicht sicher beherrschbar ist. In diesen drei Monaten sollten alle Kfz und deren Fahrer einem Stresstest unterzogen werden. Sollte es sich danach zeigen, dass ein risikofreies Führen eines Kfz nicht möglich ist, wird eine „Verkehrswende“ mit Abschaltung aller Kfz in Deutschland akternativlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.