Dort ist die Tür Frau Herrmann

Gelegentlich ist mir ja der Beckmann wirklich sympathisch.

So auch geschehen in seinem letzem Interview mit Matthias Matussek zu seinem angeblichen 100. Videoblog.

Es sollte die große Jubelgala zum hundertsten Blog werden – doch es endete mit einem Desaster:
Beckmann entlarvte Matussek der Lüge und Täuschung. Darauf springt dieser auf und verlässt strammen Schrittes die Sendung.

Hier kann man sich den Vorfall anschauen…

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Florian Summerer sagt:

    Das ist wirklich geil gemacht. Mir gefällt am besten, wenn der „anonyme Aussteiger“ seine Goethe Figur hinter der Leinwand hochhält. Das ist mal echt gehässig.
    Muss aber zugeben, dass mir der Name Matthias Matussek überhaupt nichts sagt…?

  2. Sina sagt:

    Gibt es das Video nicht in etwas kürzer?
    Selbst bei http://www.youtube.com ist über diesen Vorfall nichts zu finden. Seltsam, weil normalerweise ist doch da alles zu finden…

  3. jens sagt:

    Hi Sina,
    evtl. kommt es ja noch zu youtube. Ich habe das Video auch nur zufällig bei SpiegelOnline gesehen. Ob und wann es genau im Fernsehen kam weiß ich auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.